Kultur

Lauschen mit Abstand: Kölner Philharmonie

Redaktion · 30.09.2020

Foto: Charly Hübner /  ©Jann Wilken

Foto: Charly Hübner / ©Jann Wilken

Berauschend schöne Konzerte genießen - die Kölner Philharmonie hat neue Termine im Oktober.

Endlich wieder echte Instrumente hören! Ganz langsam fährt die Kölner Kulturszene ihre Angebote wieder hoch. Die Kölner Philharmonie lädt wieder zu Live-Konzerten im Oktober. Möglich wird das durch ein spezielles Hygienekonzept: mit Besucherregistrierung, sitzplatzgenauer Dokumentation und 1,5 Metern Abstand. So bleibt ein Sitzplatz links und rechts neben Ihnen frei. Unterstützen SIe die Kulturszene und besuchen Sie die Vorstellungen. Hier eine kleine Auswahl.

Konzertauswahl

Tobias Koch | [oh!] orkiestra historyczna | Jakob Lehmann: Moniuszko | Hiller | Mendelssohn Bartholdy

Sonntag, 4.10.2020 um 16 Uhr - Termin

Als Gruß aus ihrer polnischen Heimat führt das Originalklang-Ensemble aus Katowice die zauberhafte Konzertouvertüre »Ein Märchen« von Stanisław Moniuszko im Gepäck. Mit dieser verträumten Stimmungsmalerei wird das poetische Programm  eröffnet, das von Felix Mendelssohn Bartholdys hin- und mitreißender erster Sinfonie beendet wird. Im Zentrum steht das effektvolle zweite Klavierkonzert von Ferdinand Hiller: Solist ist der Pianist Tobias Koch...
Auf der Weseite der Kölner Philharmonie erfahren Sie mehr.

Ensemble Resonanz & Charly Hübner

Freitag, 9.10.2020 um 20 Uhr - Termin

Gemeinsam mit dem Ensemble Resonanz, dieser stets gerne Neuland entdeckenden Streicherformation, hat Schauspieler Charly Hübner eines der aufregendsten Crossover-Projekte der vergangenen Jahre entwickelt: Ausgehend von Nick Caves legendärem Song »Mercy Seat« (Gnadenstuhl) wird, gemeinsam mit einem hochkarätigen Jazztrio, die tödliche Liebesgeschichte eines Mannes erzählt, der auf seine Hinrichtung wartet. Dafür werden die musikalischen Welten der melancholisch-düsteren Cave-Chansons und die der abgründig romantischen »Winterreise« Franz Schuberts beschworen. Hinzu gesellen sich die Erfahrungen des Vormärz-Dichters Wilhelm Müller...
Auf der Weseite der Kölner Philharmonie erfahren Sie mehr.

Brad Mehldau solo

Samstag, 24.10.2020 um 20 Uhr - Termin

Der als Jazzklavier-Poet gefeierte Brad Mehldau spielt eigene Klaviersongs ohne Worte, aber auch Arrangements von Rock-, Pop- und Jazz-Hymnen etwa von Neil Young, Billy Joel und Jerome Kern.
Auf der Weseite der Kölner Philharmonie erfahren Sie mehr.

 

Das komplette Programm finden Sie auf der Webseite der Kölner Philharmonie.

Das könnte Sie auch interessieren:

Einblicke in das Innere des städtischen Musikensembles: Kölns klassische Klangkörper
Kennen Sie die Veranstaltungsreihe „Familiensache“? Lesen Sie mehr über die Philharmonie: Doch Ahnung von Tuten und Blasen – Musikpädagogik in der Philharmonie
Auch interessant: auf philharmonie.tv online kostenlos philharmonische Konzerte genießen

Tags: Konzert live , Kunst und Kultur

Kategorien: Kultur