Leben in Köln

Pflegegutachten bis Ende Februar per Telefon

Redaktion · 05.01.2021

Foto: Sabine van Erp / Pixabay

Foto: Sabine van Erp / Pixabay

Die medizinischen Dienste MDK und MEDICPROOF klären Leistungsansprüche für die Pflege telefonisch.

Bis zum 28. Februar werden keine Hausbesuche für die Beurteilung von Pflegeansprüchen durchgeführt. Die Gutachter von MDK, dem „medizinischen Dienst der Krankenkassen“ und MEDICPROOF, dem „medizinischen Dienst der Privaten (Krankenverversicherungen)“, kommunizieren in diesem Zeitraum kontaktlos.

Neuantrag – so funktioniert’s

Das Gutachten wird automatisch veranlasst, sobald die pflegebedürftige Person den Pflegeantrag bei ihrer Versicherung gestellt hat. Normalerweise würde nun ein persönliches Gespräch von Angesicht zu Angesicht mit dem Gutachter geführt. Coronabedingt wird dies zurzeit ausgesetzt.

Stattdessen wird aufgrund vorliegender Unterlagen, etwa vom Arzt, Klinik, Pflegedienst und eines Telefon-Interview mit der pflegebedürftigen Person entschieden. Für das Telefonat wird ein Termin vereinbart, ein Familienmitglied oder eine Pflegekraft können dieses Gespräch begleiten.

Die Sachverständigen ermitteln den Pflegegrad, indem sie den Fragenkatalog, der auch für den Hausbesuch verwendet wird, besprechen. Anschließend wird das Ergebnis an die Versicherung weitergeleitet, welche dann den abschließenden Bericht über die Höhe des Leistungsanspruchs an den Pflegebedürftigen übermittelt.

Regelmäßige Überprüfung

Die erfolgte Eingruppierung wird in einem vorgeschriebenen Intervall überprüft: mit Pflegegrad 4 und 5 in jedem Quartal, mit Pflegegrad 2 und 3 in jedem Kalenderhalbjahr. Wichtig ist, dass man selbst den Termin mit MDK oder MEDICPROOF vereinbaren muss, sonst droht die Kürzung des Pflegegelds. Auch diese Überprüfung findet derzeit telefonisch statt, ebenfalls, wenn ein Höherstufungsantrag gestellt wurde.

Informationen zum medizinischen Dienst der Privaten (Krankenverversicherungen)

Weitere Informationen finden Sie auf der MEDICPROOF-Website: www.medicproof.de
Es wird ein Erklärvideo gezeigt - hier können Sie sich über das aktuelle Vorgehen informieren und auf das Telefonat mit dem Gutachter vorbereiten.

Informationen zum medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK)

Weiterführende Informationen finden Sie auf der Website des MDK: www.mdk.de. Auch hier werden Erklärvideos gezeigt, die die Pflegebegutachtung und eine Vorbereitung erklären.

Mehr Informationen über die Pflege? Das könnte Sie auch interessieren:

Wie steht es um die stationäre Pflege in Köln? Lesen Sie über Bedarf, Pläne und Fakten im Beitrag: Wir brauchen mehr Heimplätze.
Hören Sie den KölnerLeben Podcast zum Thema: Pflegeplatz gesucht. Und gefunden?
Hier finden Sie weitere Podcasts zu interessanten Themen.

Viele weiterführende Informationen finden Sie im Internetportal Pflegewegweiser NRW. Auch der neue Pflege-TÜV ist hilfreich, wenn Sie die Angebote vergleichen möchten. Oder lesen Sie unseren Testbericht über den Heimfinder fürs Smartphone.

Außerdem empfehlen wir den preisgekrönten Beitrag von unserem Autor David Korsten: Gewalt in der häuslichen Pflege.

Tags: Pflege in Köln , Pflege- und Heimplätze

Kategorien: Leben in Köln , Ratgeber