A- A A+

Gesund leben

Neuer Gesprächskreis im Sozialpsychiatrischen Zentrum Kalk

Katharina Thuir · 28.03.2024

Foto: wollyvonwolleroy / Pixabay

Foto: wollyvonwolleroy / Pixabay

Der Verein Rat und Tat e.V. Köln erweitert sein Repertoire um ein wichtiges Angebot für Angehörige psychisch erkrankter Menschen.

Die Zahl der Menschen mit psychischen Krankheiten steigt in den letzten Jahren zunehmend. Freunde und Familie fühlen sich oft alleingelassen in dieser speziellen Situation. Ratlosigkeit gepaart mit Aktionismus bringen nahestehende Menschen oft an ihre Grenzen, denn sie stehen besonderen Anforderungen gegenüber. Zur Unterstützung gibt es im Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ) Kalk einen neuen Gesprächskreis. Zum Erfahrungsaustausch, für Verständnis und genaues Hingucken. Unter Gleichgesinnten finden Betroffene Anregungen, wie Selbsthilfe stattfinden kann. Denn gemeinsam können die emotionalen und finanziellen Herausforderungen etwas leichter gemeistert werden.

Rat und Tat e.V. Köln
Kempener Str. 135
50733 Köln
Termine und Infos:
Tel.: 0221 / 91 39 401, Montag bis Donnerstag, 11 – 13 Uhr
E-Mail: info@rat-und-tat-koeln.de

Gesprächskreis Kalk
Sozialpsychiatrischen Zentrum (SPZ) Kalk
Olpener Str. 110
51103 Köln
jeweils am 1. und. 3. Montag im Monat, 18.30 Uhr – 20 Uhr

Weitere Gesprächskreise:
SPZ Ehrenfeld Philippstr. 72
50823 Köln
nicht barrierefrei
jeweils am 2. und 4. Mittwoch im Monat, 18.30 Uhr – 20 Uhr

SPZ Porz
Wilhelmstr. 7
51143 Köln
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat, 18.30 Uhr – 20 Uhr
Tersteegenhaus Köln Sülz
Emmastr. 6
50937 Köln
Jeden Montag, 10 Uhr – 11:30 Uhr

Die Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Weitere Informationen und Gesprächskreise finden Sie hier.

Mehr zum Thema:
Erfahrungsaustausch für Angehörige psychisch erkrankter Menschen

Tags: Hilfen für Angehörige , Psychologie , Selbsthilfe

Kategorien: Gesund leben