Dorn & Wagner

Donnerstag, 23.01.2020, 20 Uhr

Thea Dorn tritt in der Reihe" Musik im Dialog" des WDR Sinfonieorchesters auf.

Unter dem provozierenden Titel "Deutsch, nicht dumpf" veröffentlichte Thea Dorn unlängst einen "Leitfaden für aufgeklärte Patrioten". In ihrem Vortrag beleuchtet die eloquente Autorin und Mitglied des "Literarischen Quartetts" die deutsche Musik zwischen nationaler Tradition und globalem Anspruch – ein Spannungsfeld, in dem sich schon Wagners "Der Ring des Nibelungen" bewegte. Der Meister, der stets sein eigener Librettist war, hielt bekanntlich nicht viel von Arbeitsteilung – im Gegensatz zu den drei Komponisten aus China, Deutschland und den USA, deren "weltumspannendes" Cellokonzert im Mai 2019 von Jan Vogler, Cristian Măcelaru und dem WDR Sinfonieorchester in Dresden aus der Taufe gehoben wurde.

Eintritt: 25 € zzgl. VVK
Karten: 28 01

Idee der Reihe „Musik im Dialog“ ist, Vorträge prominenter Gastredner aus Kultur, Politik, Wirtschaft oder Sport mit Weltentwürfen des klassischen Konzertkanons zu ergänzen oder kontrastieren.

Kölner Philharmonie
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln
Tel. 02 21 / 28 02 80

Tags: Literatur , Musik