Leben in Köln

Berlin brennt, Köln pennt?

js · 26.02.2019

Bildergalerie:

Tausende von Schülerinnen und Schüler sowie Studenten demonstrieren am 21. Oktober 1966 gegen die geplanten Fahrpreiserhöhungen der KVB

Während der KVB-Demo 1966, auch Regenschirmdemonstration genannt, kam es zu Ausschreitungen und Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten

Links: Tausende von Schülerinnen und Schüler sowie Studenten demonstrieren am 21. Oktober 1966 gegen die geplanten Fahrpreiserhöhungen der KVB (Foto: dpa-Fotografen/picture alliance/dpa). Rechts: Während der KVB-Demo 1966, auch Regenschirmdemonstration genannt, kam es zu Ausschreitungen und Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten (Privatarchiv Kurt Holl / Foto: Alfred Koch).

Polizeieinsatz bei der KVB-„Schlacht“

Demonstranten vor dem Kölner Polizeipräsidium am Waidmarkt: Nachdem die Polizei eine Veranstaltung des experimentellen Kölner Filmstudios X-SCREEN gestürmt und die Filme beschlagnahmt hatte, versammelten sich Demonstranten vor dem Polizeipräsidium, um gegen den massiven Polizeieinsatz zu demonstrieren

Links: Polizeieinsatz bei der KVB-„Schlacht“ (Privatarchiv Kurt Holl / Foto: B. J. Wiersch). Rechts: Nachdem die Polizei eine Veranstaltung des experimentellen Kölner Filmstudios X-SCREEN gestürmt und die Filme beschlagnahmt hatte, versammelten sich Demonstranten vor dem Polizeipräsidium, um gegen den massiven Polizeieinsatz zu demonstrieren (Privatarchiv Kurt Holl / Foto: B. J. Wiersch).

Rudi Dutschke in den Kölner Sartory-Sälen, Dezember 1967

Jimi Hendrix kam im Januar 1969 zu einem Konzert nach Köln und schrieb im studio dumont unzählige Autogramme

Links: Rudi Dutschke in den Kölner Sartory-Sälen, Dezember 1967 (picture-alliance/dpa). Rechts: Jimi Hendrix kam im Januar 1969 zu einem Konzert nach Köln und schrieb im studio dumont unzählige Autogramme (Privatarchiv Dorothee Joachim / Foto: Jens Hagen).

Rolf Dieter Brinkmann forderte 1968 die Galeristen des 2. Kölner Kunstmarktes zur Solidarität auf

Wolf Vostells „Ruhender Verkehr“ vor der Galerie „Art intermedia“, Köln 1969

Links: Rolf Dieter Brinkmann forderte 1968 die Galeristen des 2. Kölner Kunstmarktes zur Solidarität auf (Privatarchiv Dorothee Joachim / Foto: Jens Hagen). Rechts: Wolf Vostells „Ruhender Verkehr“ vor der Galerie „Art intermedia“, Köln 1969. (Kölnisches Stadtmuseum/Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln)

Plakat des Rolling Stones-Konzerts 1967 in der Kölner Sporthalle

Konzertplakat der Kölner Politrock-Band Floh de Cologne

Links: Plakat des Rolling Stones-Konzerts 1967 in der Kölner Sporthalle (Musikarchiv NRW / Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln). Rechts: Konzertplakat der Kölner Politrock-Band Floh de Cologne (Kölnisches Stadtmuseum / Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln).

Charles Wilps berauschte Nonnen sorgten 1968 für Diskussionen

Werbekampagnen der Kölner Marke Afri-Cola stellen 1967/68 die Sehgewohnheiten der Verbraucher auf den Kopf

Links: Charles Wilps berauschte Nonnen sorgten 1968 für Diskussionen (afri cola-Anzeige (Reprint), 1967/68, Kölnisches Stadtmuseum/Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln). Rechts: Werbekampagnen der Kölner Marke Afri-Cola stellen 1967/68 die Sehgewohnheiten der Verbraucher auf den Kopf (Privatbesitz Alexander Flach / Foto: Rheinisches Bildarchiv Köln).

68er-Proteste in Köln

„Köln 68! protest. pop. provokation“- Begleitband zur Ausstellung:

Michaela Keim, Stefan Lewejohann (Hrsg.):
Köln 68! protest. pop. provokation
Mainz 2018, 496 Seiten, 29,90 Euro.
ISBN 978-3-961760-48-0
www.na-verlag.de

Tags: Geschichte

Kategorien: Leben in Köln