Punktgenaue Düngung

Montag, 01.07.2019, 18-19.30 Uhr

Bei „Wissenschaft im Rathaus“ geht es um die Effizienz neuartiger Düngeverfahren

Eine optimal gewählte Düngung ist eines der wesentlichen Werkzeuge des modernen Ackerbaus. Die direkte Nährstoffversorgung bereits ab der Jungpflanze legt den Grundstein für eine erfolgreiche Ernte. Ein übermäßiger Einsatz von organischen und anorganischen Düngemitteln ist weder ökologisch noch ökonomisch vertretbar. Auch die geänderte Düngeverordnung erfordert ein Umdenken in der Landwirtschaft.

Prof. Dr. Till Meinel und Prof. Dr. Wolfgang Kath-Petersen von der Technischen Hochschule Köln erläutern ein neues Verfahren, bei dem jedem Saatkorn eine optimale Düngermenge zugeteilt wird. Dadurch erhält die Pflanze die notwendigen Nährstoffe, Geld wird eingespart und die Umwelt wird weniger belastet. 

Hintergrund „Wissenschaft im Rathaus“

In der Veranstaltungsreihe „Wissenschaft im Rathaus“ können Bürger und Bürgerinnen ein Mal im Monat einen Blick auf aktuelle und spannende Forschungsprojekte werden. Wissenschaftler*innen berichten in Vorträgen auf anschauliche Weise aus ihren Fachgebieten. Eine gute Gelegenheit, mit Expert*innen ins Gespräch zu kommen.

Historisches Rathaus zu Köln
Rathausplatz 2
50667 Köln

Tags: Altstadt-Nord , Wissenschaft