Alterndes Europa

Dienstag, 02.04.2019, 18 Uhr

Bild: Kölner Wissenschaftsrunde

Bild: Kölner Wissenschaftsrunde

Podiumsgespräch im Rahmen der Themenwochen „Europa in Köln - wie viel steckt drin?“. Es geht um interdisziplinäre Altersforschung für ein gutes und langes Leben. 

In ganz Europa werden die Menschen immer älter – gleichzeitig werden aber auch immer weniger Kinder geboren. Dies stellt unsere Gesellschaft und unsere Sozialsysteme vor eine Vielzahl von Herausforderungen. Die Medizinethikerin Prof. Christiane Woopen (Forschungszentrum ceres) und der Biologe und Alternsforscher Prof. Björn Schumacher (Exzellenzcluster CECAD) geben einen Überblick über den Stand der Forschung zu den biologischen Grundlagen des Alterns und zur Lebensqualität in einer alternden Gesellschaft. Wie kann die Medizin helfen, ein längeres Leben zu führen? Wie können und wollen wir in Zukunft alt werden, und wie gestalten wir gute Rahmenbedingungen für ein langes Leben? Diese und weitere Fragen werden gemeinsam mit den Wissenschaftlern diskutiert.

Eintritt frei.

Info: 0221 / 82 75 31 87, www.koelner-wissenschaftsrunde.de

Historisches Rathaus zu Köln
Rathausplatz 2
50667 Köln

Tags: Wissenschaft